Skip to main content

0,75 l Champagner Test

0,75 l Champagner

0,75 l Champagner

Warum immer Sekt zum Geburtstag oder an Silvester? Eine 0,75 l Champagner- Flasche verleiht der Atmosphäre den Tick Glamour, der ihr gefehlt hat. So beeindruckt man seine Gäste richtig.

0,75 Liter Champagner – So macht der Gast Augen

Königliches Flair in der 0,75 l Champagner-Flasche kann man zwar auf den ersten Blick nicht erkennen, aber schaut man an der Abfüllung einmal vorbei, dann öffnet sich ein großes Buch der Geschichte, das erklärt, warum dieser edler Tropfen sich solch großer Beliebheit erfreut und so ein Ansehen in allen gesellschaftlichen Kreisen genießt.

Dom Perignon Vintage 2002

234,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen
Bollinger Brut Rose (1 x 0.75 l)

67,31 € 78,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen

Stiller Anfang

0,75 l Champagner können auf eine lange Geschichte zurüchblicken, die genau betrachtet über tausend Jahre umfasst, auch wenn der Champagner am Anfang noch kein richtiger Perlwein war.

Champagner wurde erstmalig durch die Römer auf dem Land der heutigen Champagne angebaut. Als stiller Wein wurde er in standardmäßigen Weinfässern gelagert und bei Gelegenheit verzehrt.

1114 erhielt die Champagne ihren Namen, wie er heute bekannt ist. Durch eine urkundliche Benennung in den Annalen eines Benediktinerklosters ist dies einwandfrei nachzuweisen.

Gerüchte werden wiederlegt

Im 16.Jahrhundert wurde der Champagner erstmals der gehobenen Gesellschaft zum Verzehr

0,75 l Champagner

angeboten. Zuvor war dies undenkbar, denn die Gegend der Champagne galt seit der Zeit der Römer als braches Land.

Auf einem Grund auf dem nicht einmal Schafe etwas zu Fressen finden würden, konnte kein vernüftiger Wein angenaut werden. So wurde es dem Champagner nachgesagt. Aber wie alle Modegetränke, wurde auch der Champagner irgendwann ein gesellschaftsfähiges Getränk. Denn zum Erstaunen seiner Konsumenten schmeckte er wohl erstaunlich gut.

Erst im 17. Jahrhundert begann der stille Champagner zu sprudeln. Nachdem die Nachfrage des stillen Weins sprungartig angestiegen war und der Transport der Weinfässer sich als sehr umständlich erwies, füllte man den Wein kurz nach seiner Kelterung in Flaschen ab. Dadurch wurde allerdings die alkoholische Gärung beschleunigt und binnen kurzer Zeit wurde aus dem gelagerten Wein, ein explosives Getränk.

Teufelsgebräu

Die Flaschen, die in den Weinkellern lagerten explodierten in der Mehrzahl oder die Kohlensäure drückte die Korken reihenweise heraus. Dadurch wurden viele verletzt, wodurch fortan die Weinkeller nur noch mit entsprechender Schutzkleidung betreten wurden.

Darum begannen die Benediktinermönche , wie Dom Pérignon, der Namenspate für eine der bekanntesten Champagnermarken ist, eine Methode zu entwickeln, die die Flaschengärung unter Kontrolle bringen sollte.

Frauen für die Details

Frauen sind nicht nur die zahlenmäßig höher vertretenen Fans des beliebten Schaumweins, sondern sie haben sich entschieden an Vertrieb und Verfeinerung des Champagners verdient gemacht .

0,75 l ChampagnerUnter ihnen war auch Madame Cliquot ,Witwe eines damals bekannten Champagnerherstellers, die eine Methode zur Klärung des Champagners fand und damit , aus dem bis dato trüben Schaumwein, ein klares Getränk produzierte.

5 gute Gründe für 0,75 l Champagner

0,75 l Champagner strahlen schon ohne dieses Hintergrundwissen eine hohe Eleganz und einen besonderen Wert aus. Darum können die folgend genannten fünf Gründe für den Kauf von 0,75 l Champagner , dem Getränk der Könige auch nicht im Geringsten gerecht werden.

  • ziert einen besonderen Anlass
  • wohltuender Geschmack
  • edel Flasche mit Korkenverschluss
  • perlende Erfrischung
  • jeder Schluck hat eine lange Geschichte in sich.

0,75 l Champagner ist erschwinglich für jeden, der diesen Schaumwein zu schätzen weiß.

Veuve Clicquot Rosé Champagner Brut

45,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen
Mumm Cordon Rouge Champagner 12% 0,75 l Flasche

32,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen